Increasing habitual walking by promoting purposeful activities in the neighbourhood: effects of a personalized, GIS-based intervention for mobility-limited and chronically ill older adults (MOBITEC-Routes)

Hintergrund

Es existiert wachsende Evidenz, dass bereits körperliche Aktivität geringer Intensität (z.B. Gehen in “normaler” Geschwindigkeit) substanzielle gesundheitliche Effekte mit sich bringt. Gehen ist “universell zugänglich”, auch für mobilitätseingeschränkte und chronisch kranke ältere Menschen. Bislang werden bei der Förderung des Gehens die Umgebung und die individuellen Vorlieben älterer Menschen kaum berücksichtigt. Ein personalisierter, auf geografischen Informationssystemen (GIS) basierender Ansatz könnte dazu beitragen, das Problem der geringen langfristigen Teilnahme an Gehprogrammen zu lösen.

Ziel

Ziel von MOBITEC-Routes ist es, die Effekte einer individualisierten GIS-basierten Intervention auf das Gehen, die körperliche Aktivität, die körperliche Funktion, den Lebensraum, die Partizipation an sozialen Aktivitäten sowie die Lebensqualität zu untersuchen.

Vorgehen

In der Zielgruppe der chronisch kranken, mobilitätseingeschränkten älteren Menschen (ab 65 Jahren) wird in einer randomisierten kontrollierten Studie die experimentelle Intervention mit einer Kontrollintervention verglichen.

Ausblick

Bei Erfolg kann der personalisierte GIS-basierte Ansatz leicht in die präventive Gesundheitsförderung implementiert werden.

Projektleitung

PD Dr. Timo Hinrichs (Departement für Sport, Bewegung und Gesundheit, Universität Basel)

Projektpartner/-innen

Prof. Dr. Robert Weibel (Geographisches Institut, Geographic Information Systems Unit, Universität Zürich)

Prof. Dr. Taina Rantanen (Faculty of Sport and Health Sciences & Gerontology Research Center, University of Jyväskylä, Finnland)

Prof. Dr. Erja Portegijs (Human Movement Sciences, University of Groningen, Niederlande)

Dr. Corina Schuster-Amft (Reha Rheinfelden)

Dr. Denis Infanger (Departement für Sport, Bewegung und Gesundheit, Universität Basel)

Dr. Eleftheria Giannouli (Departement für Sport, Bewegung und Gesundheit, Universität Basel & Institut für Bewegungswissenschaften und Sport, ETH Zürich)

Prof. Dr. Arno Schmidt-Trucksäss (Departement für Sport, Bewegung und Gesundheit, Universität Basel)

Förderung

Velux Stiftung (Projekt Nr. 1782)

Laufzeit

2023-2027