MOBITEC-GP App

Die im Projekt MOBITEC-GP entwickelte Smartphone-Applikation dient der Ermittlung der Gehgeschwindigkeit und der räumlichen Mobilität älterer Menschen im Alltag. Hierzu nutzt die App die integrierten GPS- und Bewegungssensoren.

Die App wurde zusammen mit Hausärztinnen und Hausärzten und deren Patientinnen und Patienten entwickelt und soll insbesondere dazu dienen, die Mobilität auf einfache Art und Weise über längere Zeiträume hinweg regelmässig zu erfassen und so mögliche Veränderungen frühzeitig zu erkennen. Hierbei wurde die App in mehreren Entwicklungsschritten auf die Bedürfnisse der beiden Zielgruppen angepasst. Neben Hausärztinnen und Hausärzten können natürlich auch andere Gesundheitsfachpersonen (z. B. Physiotherapeuten/-innen, Ergotherapeuten/-innen) die App nutzen.

Nachdem die App auf dem Smartphone der Patientinnen und Patienten installiert wurde, werden diese dazu aufgefordert, regelmässig Mobilitätsmessungen durchzuführen. Zur Messung der Gehgeschwindigkeit gehen die Patientinnen und Patienten für 30 Minuten im Freien (z. B. in einem nahegelegenen Park) zu Fuss. Bei der Messung der räumlichen Mobilität wird die Position des Smartphones über 8 Tage mittels GPS kontinuierlich aufgezeichnet.

Die Nutzerinnen und Nutzer haben jederzeit die Option, sich einen Bericht über ihre Messwerte zu erstellen. Der Bericht zeigt den aktuellen Wert der Gehgeschwindigkeit und eine Bewertung der Gehgeschwindigkeit im Ampelsystem. Die letzten 10 Messwerte sind grafisch dargestellt, um eine einfache Beurteilung des Verlaufs zu ermöglichen. Zur Bewertung der räumlichen Mobilität und ihrer Veränderung über die Zeit werden die letzten 10 Werte des Aktionsradius (die weiteste Entfernung von zu Hause, die erreicht wurde) sowie die letzten 10 Werte der zurückgelegten Distanz (mit und ohne Transportmittel) grafisch dargestellt (Beispielbericht aus der MOBITEC-GP App).

Der Bericht, der sämtliche Auswertungen auf einer DinA4 Seite zusammenfasst, kann mit einem einfachen Tastendruck auf dem Smartphone erstellt werden. Er wird automatisch (als pdf-Datei) an eine E-Mail angehängt. Der Bericht kann dann an Hausärztin bzw. Hausarzt oder Therapeutin bzw. Therapeut gesandt werden oder für die eigenen Unterlagen ausgedruckt werden.

Eine ausführliche Anleitung zur Bedienung der App finden Sie hier: Bedienungsanleitung MOBITEC-GP App

Um ein Video anzusehen, das Sie durch einige der Bedienungsschritte leitet, wechseln Sie bitte auf die englische Version dieser Seite: zum Video

Einen Download der App können Sie mit Hilfe des folgenden Formulars bei uns beantragen: Nutzungsantrag MOBITEC-GP App

Sie bekommen die App dann per E-Mail zugeschickt, zusammen mit einer Anleitung zur Installation auf Ihrem Smartphone.

Projektleitung und –koordination

PD Dr. Timo Hinrichs (Projektleitung; Departement für Sport, Bewegung und Gesundheit, Universität Basel), Dr. Eleftheria Giannouli (Projektkoordination; Departement für Sport, Bewegung und Gesundheit, Universität Basel), Prof. Dr. Robert Weibel (Leitung technische Entwicklung; Geographic Information Systems Unit, Geographisches Institut, Universität Zürich)

Programmierung der App und der zugrundeliegenden Algorithmen

Alexandros Sofios, Dr. Eun-Kyeong Kim & Dr. Cheng Fu (Geographic Information Systems Unit, Geographisches Institut, Universität Zürich)

Nähere Informationen zum Projekt und den an der Entwicklung beteiligten Instituten und Personen auf: MOBITEC-GP Projekt

Das Projekt MOBITEC-GP wurde gefördert von der Velux Stiftung im Förderbereich “Healthy Ageing”.

Publikationen

Giannouli E, Hinrichs T: Messung der Mobilität älterer Menschen – Smartphone-App unterstützt primäre Gesundheitsversorgung. pt – Zeitschrift für Physiotherapeuten 2021, 73:26-9.

Münch M, Weibel R, Sofios A, Huang H, Infanger D, Portegijs E, Giannouli E, Mundwiler J, Conrow L, Rantanen T, Schmidt-Trucksäss A, Zeller A, Hinrichs T: MOBIlity assessment with modern TEChnology in older patients’ real-life by the General Practitioner: the MOBITEC-GP study protocol. BMC Public Health 2019, 19(1):1703.